Skip to content

Wald.Wildnis.Wege

Wald.Wildnis.Wege ist ein Umweltbildungsprojekt der Natura 2000-Station Possen, das sich an alle Altersgruppen und insbesondere an die Menschen aus dem Umkreis von Sondershausen richtet.

Ziel ist die Konzipierung und Umsetzung umweltpädagogischer Angebote für die Zielgruppen Kindergärten und Schulen sowie offene Angebote für Familien und Erwachsene. Es sollen Erleben und Verständnis von Natura 2000 und die Entwicklung der Waldwildnis im FFH-Gebiet „Hainleite-Wipperdurchbruch-Kranichholz“ bei Sondershausen gefördert werden.

Projektbeschreibung

Basierend auf einem bereits bestehenden „Konzept zur Umsetzung Umwelt- und Naturpädagogischer Maßnahmen/Bildung für nachhaltige Entwicklung“ sollen konkrete pädagogische Angebote mit Modellcharakter entwickelt werden.
Die Angebote sollen kostenlos, also für alle Gesellschaftsschichten gleichermaßen zugänglich, sein und von schulischen Einrichtungen als Ergänzung zum Lehrplan genutzt werden können.

Die Bildungsangebote sollen:

  • Wald und speziell die Waldwildnis erlebbar machen
  • die Bedeutung von Waldnaturschutz und naturnaher Waldwirtschaft im Kontext des Schutzgebietsnetzes Natura 2000 vermitteln
  • ein Verständnis für die Funktionen und die Leistungen des Ökosystems für Natur und Mensch fördern und
  • die Schönheit und (Arten-)Vielfalt des Lebensraum Wald aufzeigen.

Im Mittelpunkt stehen dabei die in der Hainleite vertretenen FFH-Arten und Lebensräume. Dazu zählen zum Beispiel die Bechsteinfledermaus, der Kammmolch oder der Hirschkäfer. Aber auch was Wald-Lebensraumtypen, wie Waldmeister-Buchenwälder oder den Orchideen-Kalk-Buchenwälder, so besonders machen, wird altersgerecht thematisiert.

In Anpassung auf die konkrete Situation in Sondershausen sollen die Angebote:

  • eine positive Haltung zur Natur und zu Naturschutz entwickeln
  • Interessenskonflikte zwischen Naturschutz und Forstwirtschaft aufzeigen und mögliche Lösungen vermitteln sowie
  • ein Bewusstsein für die naturschutzfachliche Bedeutung und Schönheit der Region schaffen.

In diesem Kontext soll die Rolle und die Arbeit der Natura 2000-Station Possen vorgestellt werden, wobei auch die Aufgabe als Ansprechpartner für die lokale Bevölkerung betont werden soll.

Förderung

Wald.Wildnis.Wege hat eine Projektlaufzeit vom 1.7.2021 bis 31.03.2023.
Die geplante Gesamtausgaben belaufen sich auf 197.605,19 EUR.

Es wird mit einem Fördersatz von 84,82 % aus dem Förderprogramm des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energieund Naturschutz (TMUEN) „Entwicklung von Natur und Landschaft“ (ENL) bezuschusst.
Der Zuschuss setzt sich zu 75 % aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und zu 25 % aus Mitteln des Freistaates Thüringen zusammen.
Weiterer Untersützung erhält das Projekt von der Deutschen Postcode Lotterie.

Hier investiert Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete

Ansprechpartner

Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017

Jan Tenbrock

Projektleiter

M.Sc. Forstwissenschaften und Waldökologie
B.Sc. Forstwirtschaft 

03632 66 57 778

j.tenbrock(at)natura2000-thueringen.de

Veranstaltungskalender

Zukünftig sollen hier Termine und Veranstaltungen bekannt gebeben werden.

Team

Projektleiter

Jan Tenbrock

M.Sc. Forstwissenschaften und Waldökologie
B.Sc. Forstwirtschaft 

Projektmanagerin

Christina Wilck

B.Sc. Naturschutz und Landschaftsplanung

 

Projektmitarbeiterin

Annegret Hufnagel

Heilerziehungspflegerin

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin

Trägerverbund Natura 2000-Station Possen e.V.

Haus der Vereine
Martin-Andersen-Nexö-Straße 61
99706 Sondershausen

Die Natura 2000-Station Possen wird gefördert vom
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz