Skip to content

Natur(a) erleben

Wusstet ihr schon, dass ihr für einen Besuch des weltweit größten zusammenhängenden Schutzgebietsnetzes gar nicht weit reisen müsst? Denn über ganz Thüringen erstreckt sich eine Vielzahl verschiedener FFH- und Vogelschutzgebiete, die Teil des europaweiten Schutzgebietsnetzes „Natura 2000“ sind. Im Kyffhäuserkreis bei Sondershausen befindet sich mit dem FFH-Gebiet „Hainleite-Wipperdurchbruch-Kranichholz“ ein äußerst spannender Teil dieses Schutznetzes. Es zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Wiesen, Wäldern und vereinzelten Gewässern aus.

In diesem Gebiet könnt ihr nicht nur eine Vielzahl verschiedenartiger Lebensräume, sondern mit etwas Glück auch darin vorkommende seltene Tier- und Pflanzenarten entdecken, für deren Schutz europaweit eine besondere Verantwortung besteht. Dazu gehören unter anderem Arten wie Wildkatze, Hirschkäfer, Schwarzspecht, Frauenschuh, Kammmolch und verschiedene Fledermausarten, wie zum Beispiel die Mopsfledermaus, Nymphenfledermaus und die Bechsteinfledermaus.

Einige dieser besonders geschützten Arten halten sich bevorzugt in strukturreichen Wäldern mit alten Bäumen und einem hohen Totholzanteil auf. Denn dort finden sie viele für sie so wichtige Versteckmöglichkeiten und ein großes Nahrungsangebot. Genau solche Bedingungen sind es, die das Waldwildnisgebiet um den Berg Possen herum ausmachen, weshalb dort auch einige dieser seltenen Arten zu Hause sind.

Habt ihr Lust, diese

Tier- und Pflanzenwelt

sowie die Walwildnis

zu entdecken?

Dann seid ihr bei uns genau richtig!
Wir von der Natura 2000-Station Possen haben
für euch verschiedene Angebote entwickelt, um gemeinsam mit euch mehr über die besonderen Lebensräume und die Bewohner der Hainleite zu erfahren. Dabei könnt ihr die Natur mit allen Sinnen erleben und eure Entdeckungen miteinander teilen.

Diese Angebote finden zum Großteil im Rahmen des durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER), dem Freistaat Thüringen und der Deutschen Postcode Lotterie geförderten Umweltbildungsprojektes Wald.Wildnis.Wege statt.

Erlebnistage und Bildungsangebote

Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017

Für Kinder, insbesondere im Kindergartenalter, ist die Welt groß und spannend. Jedes Tier und jede Pflanze hat seine eigene Faszination und weckt die Forscherlaune. Diese Neugier auf die Natur wollen wir nutzen und fördern.

Mit verschiedenen altersgerechten Spielen und Aktionen soll bei den Kindern das Bewusstsein für die Natur geweckt und erweitert werden. Über den Jahresverlauf können die Kinder beispielsweise etwas über die verschiedenen Jahreszeiten und unterschiedlichen Tiere des Waldes erfahren. Bei Jagd-, Anschleich– und anderen Bewegungsspielen sowie Bastelaktionen wird neben dem Wissen vor allem auch die Motorik der Kinder gefördert.

Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können.
(Konfuzius, 551 v. Chr. – 479 v. Chr.)

Nach diesem altbewährten Motto gestalten wir unsere Angebote für Grund- und weiterführende Schulen. Denn das Erleben und aktiv sein steht bei uns im Vordergrund. Bei Erlebniswanderungen im Gebiet der Hainleite knüpfen wir an das Wissen der Schülerinnen und Schüler an und erweitern es durch Experimente, Beobachtungen und Vergleiche aus der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Zugleich wird bei gemeinsamen Aktionen wie Schnitzeljagden, Bestimmungsübungen, Basteln oder der Durchführung von Umwelteinsätzen oder Projekttagen der Teamgeist gefördert.

Bei der Entwicklung von neuen Konzepten orientieren wir uns auch an den Rahmenlehrplänen Thüringens sowie den Kompetenzen und Prinzipien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Durch unsere praktischen, anwendungsbezogenen Inhalte zu Themen wie zum Beispiel Wetter und Klima, Tiere und Pflanzen sowie Ökosystem Wald schaffen wir eine Ergänzung zum Schulunterricht

Wir freuen uns darauf eure Erlebniswanderungen und Bildungsangebote, zum Beispiel bei einer kleinen Runde durch den Wald, zu begleiten. Gerne könnt ihr uns auch in der Natura 2000-Station Possen besuchen, wo wir euch in unserem Grünen Klassenzimmer zum Werkeln und Basteln empfangen können oder euch durch eine spannende Dauerausstellung mit den Themen “Natura 2000” und “Biotopverbund” führen. Alternativ statten wir eurer Schule mit verschiedenen Materialien und Anschauungsobjekten im Gepäck einen Besuch ab. Für eigene Themenschwerpunkte und Wünsche sind wir grundsätzlich offen und können diese gerne individuell miteinander abstimmen.

Soll euer Kindergeburtstag eine aufregende Schnitzeljagd werden? Plant ihr einen Ausflug in die Natur mit eurem Jugendclub oder eine Wanderung durch den Wald, an die sich eure private Feier anschließt?

Dann wendet euch gerne an uns und entdeckt mit uns die Waldwildnis der Hainleite. Bei unseren Angeboten ist für jede Altersgruppe etwas dabei! Wir unterstützen euch bei der Planung und begleiten eure Gruppe bei Wanderungen, Wildniskursen oder der Umsetzung eurer eigenen Ideen. Nach Absprache lassen sich unsere Veranstaltungen individuell nach euren Wünschen gestalten.

Wir freuen uns auf euch! 

Sucht ihr nach offenen Naturerlebnisveranstaltungen für verschiedene Altersgruppen? Plant ihr eine Wanderung mit Gleichgesinnten? Wollt ihr die Tier- und Pflanzenarten des Waldes genauer kennenlernen? Oder habt ihr Lust auf einen Ausflug mit der ganzen Familie in der freien Natur unter fachkundiger Führung?

Dann werdet ihr in unserem Veranstaltungskalender garantiert fündig!

Ansprechperson

Christina Wilck

Wandern in der Hainleite

Thüringer Urwaldpfad am Possen

Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017

Wer das FFH-Gebiet und die Waldwildnis lieber auf eigene Faust entdecken erkunden möchte, dem ist der etwa 8,5 bis 10 km lange Rundweg des Thüringer Urwaldpfades am Possen zu empfehlen. Hier könnt ihr einen der größten Rotbuchenbestände Thüringens entdecken, der südlich der Stadt Sondershausen auf einer Fläche von 1.000 ha als Wildniswald und damit als „Urwald von morgen“ geschützt ist.  

Mögliche Startpunkte sind der nördlich gelegene Possenweg, von dem aus ihr auf den Weg gelangt, oder der Freizeit- und Erholungspark Possen im Süden. Unterwegs könnt ihr urige Landschaften mit alten Bäumen und bizarren Pilzen auf euch wirken lassen, zur passenden Jahreszeit dem Vogelgesang lauschen, Ausblicke und herbstliche Farbenspiele genießen und natürlich auch an vorhandenen Sitzgruppen rasten. Durch die abwechslungsreiche Landschaft und vielfältige Beobachtungsmöglichkeiten, gepaart mit kulturellem Angebot, ist der Rundweg auch ideal als kleines Familienabenteuer geeignet.

Übrigens ist der Rundweg am Possen nur einer von insgesamt 16 Thüringer Urwaldpfaden: Besonders Wanderhungrige können diese hier näher erkunden.

Auch abseits des Urwaldpfades bietet die Region reich an weiteren vielfältigen Wandermöglichkeiten: So reicht zum Beispiel der Hainleitewanderweg rund 70 km weit und führt im Bereich Sondershausen von Straußberg über Sondershausen bis nach Hachelbich. Auch der Barbarossaweg mit vielfältigen kulturellen Highlights, der unter anderem von Mühlhausen über Sondershausen bis nach Bad Frankenhausen und schließlich bis zum Kyffhäuserdenkmal führt, lohnt einen Besuch.

Auf Wunsch informieren wir euch gerne über weitere Möglichkeiten, die Natur rund um den Possen wandernd oder mit dem Rad zu erkunden. 

Trägerverbund Natura 2000-Station Possen e.V.

Haus der Vereine
Martin-Andersen-Nexö-Straße 61
99706 Sondershausen

Die Natura 2000-Station Possen wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz